BU Testsieger Vergleich

Berufsunfähigkeitsversicherung

Warum ist sie so unverzichtbar?

Eine Statistik der gesetzlichen Rentenversicherung hat gezeigt, dass im Schnitt jeder fünfte Mitarbeiter irgendwann in seinem Berufsleben arbeitsunfähig wird. Hiervon sind alle Branchen, von Büromitarbeiter über Arbeiter auf dem Bau bis hin zu Klinikpersonal betroffen.

Eine Berufsunfähigkeit bedeutet, dass man selber nicht mehr in der Lage ist den erlernten Beruf auszuüben. Viele Beschäftigte glauben, dass nur schwere Unfälle schuld an einer Arbeitsunfähigkeit sind, aber auch Nervenkrankheiten und psychische Erkrankungen, wie schwere Depressionen oder Burnouts, Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparates, wie Bandscheibenvorfälle oder auch eine Krebserkrankungen können einen Mitarbeiter dazu zwingen, seine Tätigkeit aufzugeben.

Arbeitnehmer, die ihre private Existenz bis jetzt noch nicht mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung abgesichert haben, können bei einer plötzlich eintretenden Berufsunfähigkeit schnell am sozialen und finanziellen Abgrund stehen. Zwar können die Betroffenen eine Erwerbsunfähigkeitsrente beantragen, der Prozess dauert allerdings sehr lange und ist oft schwer.

Umso jünger man ist, desto geringer ist der Betrag der ausgezahlt wird, da bis dato nur eine geringe Summe eingeflossen ist.Somit ist es ratsam bereits im jungen Alter, eine BUV abzuschließen, bei der bereits die Höhe der zu zahlenden Leistung des Versicherungsunternehmens im Vertrag festgelegt wurde.

Wie versichert man sich in einer BU-Versicherung?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist dazu da, einen Arbeitnehmer, der seinen Beruf aus welchen Krankheitsgründen auch immer nicht mehr ausüben kann, mit einer monatlichen Summe zu unterstützen, um den Lebensstandard aufrechterhalten zu können.

Die Rentenhöhe hängt von diversen Umständen ab und wird vorab vertraglich festgehalten.

  • Wie hoch ist die gewünschte, spätere Auszahlung?
  • Vertragslaufzeit
  • Sind Vorerkrankungen bekannt?
  • Welche Tätigkeit wird ausgeführt?
  • Betreibt der Versicherte Sport und beherbergt dieser eine Verletzungsgefahr?
  • Wird Extremsport oder gefährliche Hobbys ausgeübt?
  • Alter des Versicherungsnehmers bei Vertragsabschluss

Anhand dieser Faktoren wird der Tarif berechnet, den der Versicherungsnehmer pro Monat aufbringen muss, um die gewünschte Summe später zu erhalten, wenn eine Berufsunfähigkeit wirklich eintreten sollte. Außerdem hat der Abschluss einer Beitragsbefreiung Auswirkungen auf den Tarif.Denn mit der Beitragsbefreiung ist die monatliche Rentenzahlung gemeint, die nicht mehr vom Betroffenen getragen werden kann, im Falle einer Berufsunfähigkeit.In diesem Fall übernimmt die BU-Versicherung die Bezahlung der Beiträge an die Deutsche Rentenversicherung, damit die spätere Rente gesichert ist.

Wie ermittelt man die ideale BUV?

Alle Berufsunfähigkeitsversicherungen werden entsprechend den eigenen Wünschen entgegengenommen. Daher kann es sein, dass die BU-Versicherung, die der Kollege abgemacht hat, für einen nur dritte Wahl ist. Vergleichsseiten, wie Check24 helfen die für sich ideale Versicherung zu ermitteln, indem man vor allem nach den Bedingungen vergleicht, die einem bei der Berufsunfähigkeitsversicherung bedeutsam sind. Diesbezüglich sollten insbesondere die unten stehenden Faktoren vorliegen:

  • Können Inklusivleistungen abgeschlossen werden?
  • Erhält der Versicherte auch rückwirkend Leistungen?
  • Stimmen Leistung und Preis?
  • Werden ergänzende Tarifoptionen angeboten?
  • Ist eine Nachversicherungsgarantie vorhanden?

Vor allem eine Dynamik und eine Nachversicherungsgarantie sollten ohne erneute Beantwortung der Gesundheitsfragen möglich sein. Eine Dynamik sieht hierbei vor, dass die BU-Rente um eine vorab vereinbarte Quote in jedem Jahr gesteigert wird. Eine sogenannte Nachversicherungsgarantie tritt bei Lebensveränderungen in Kraft, so zum Beispiel bei der Gründung einer Familie Auch die 6-Monats-Prognose sollte bei einem Vergleich gecheckt werden. Alle Vergleichsportale, wie Stiftung Warentest oder Focus-Money stellen ihre Untersuchungen und Vergleiche gegen Gebühr zur Verfügung, so dass man sich so ein Bild über die unterschiedlichen Versicherer verschaffen sollte.

Günstige oder beste BU - gibt es da einen Unterschied?

BU Testsieger müssen nicht immer die teuersten Angebote auf dem Markt sein, allerdings sollte man sich sicher sein, welche Risiken abgedeckt sind und welche sich gar nicht versichern lassen. Beispielsweise wird nicht jede Krankheit anerkannt. Unter http://safetykid-shop.de/onlinesucht-kinder-eltern-hilfe/ findet sich ein Erfahrungsbericht, der zeigt, dass micht jedes Leiden durch die Berufsunfähigkeitsversicherung abgedeckt ist.

Wie wird beim Vertragsabschluss der BU-Versicherung am besten vorgegangen?

Idealerweise werden die unterschiedlichen Assekuranzen im Voraus online miteinander verglichen. Hat man sich eine erste Übersicht über die unterschiedlichen Versicherungsmodelle bekommen, sollte der Vertragsabschluss der einen oder anderen Versicherung jedoch mit einem auf diesem Gebiet vertrauten Experten ausgeführt werden. Jener kennt die Bedingungen ausführlich und kann zugeschnitten unterstützen. Einige Versicherungsverträge enthalten für den Laien verwirrende Ausdrücke und ungleiche Begriffsbestimmungen, die die Fragezeichen hinterlassen, die meistens ausschließlich ein Makler auflösen kann. Daher sollte die BU-Versicherung auch nicht online abgeschlossen werden, sondern zusammen mit einem Versicherungsmakler. Vorrangig ist es beim Abschluss wichtig, dass alle Fragen zum Gesundheitszustand der zu versichernden Person wahr ausgefüllt werden. Wird eine gegenwärtig bekannte Erkrankung vom Versicherungsnehmer allerdings verheimlicht, dann kann es bei Feststellung einer Berufsunfähigkeit zu einer Weigerung der Berufsunfähigkeitsrente kommen, auch wenn die Berufsunfähigkeit überhaupt nicht auf der verschwiegenen Erkrankung herrührt. Insbesondere wenn Vorerkrankungen existieren, können die Versicherungsmakler anonym bei den Versicherern anfragen, welcher Ausschluss bei einer Vertragsunterzeichnung entstehen könnte. In solchen Fällen ist eine Unterstützung mithilfe eines routinierten Versicherungsmaklers besonders essenziell.